ASTRONOMISCHE
INFORMATIONEN

Heute ist der   26.02.2017
Es ist jetzt      11:04 MEZ       mehr...

Aktuelle Mondphase :            mehr...

Sonne, Mond, Planeten :
 WO in welchen Sternbildern ?

 WO am Himmel ?


Heliozentrische Positionen von
 Merkur, Venus, Erde, Mars

 Jupiter, Saturn, Uranus, Neptun


Sonnenzeiten INTERAKTIV :
 im aktuellen Monat

 im aktuellen Jahr

Downloads von Vortragsskripten
und Windows-Programmen


Meine Vorträge

Meine Veranstaltungen

Zur Person



Aktueller und interaktiver
Anblick des Sternenhimmels
auch zum
Download als freies
Windows-Programm
HIMMELSKARTE MIT POSITIONEN
VON SONNE, MOND, PLANETEN
Download als freies
Windows-Programm
PLANETENSYSTEM-
SIMULATOR
Download als freies
Windows-Programm
Das Abflussrohr-
Spektroskop
Das Funkeln der Sterne, die sog. Szintillation, wird durch die Erdatmosphäre hervorgerufen.
Weitere Infos und Videoclips
Bild links oben und links unten :
Die Sonnenuntergänge und die Anfänge der bürgerlichen, nautischen und astronomischen Dämmerungen verändern sich im Laufe eines Jahres von August bis Mai recht gleichmäßig. In diesem Zeitraum sind die Dämmerungen fast alle gleich lang und dauern ungefähr eine halbe bis eine dreiviertel Stunde. Entsprechendes gilt für die Morgendämmerungen.
Nur im Juni und Juli werden die Dämmerungsphasen merkbar länger. Die Länge der nautischen Dämmerung erreicht dann gut eine Stunde, während die astronomische Dämmerung nicht mehr endet. Der Winkelabstand der untergegangenen Sonne zum Nordhorizont ereicht dann nicht mehr die notwendigen 18 Grad.
Die Kurven beziehen sich auf eine Breite von 50° Nord. Je weiter man nach Norden geht um so länger werden im Juni und Juli die Dämmerungsphasen. Dann werden nacheinander auch die nautische und die bürgerliche Dämmerung nicht mehr enden. Jenseits des "Nördlichen Polarkreises" geht dann auch die Sonne für Tage oder gar Wochen nicht mehr unter. Am Nordpol steht die Sonne sechs Monate lang über (Polartag) und sechs Monate lang unter dem Horizont (Polarnacht).

Bild unten :
Die Stunden von Sonnenauf- bis Sonnenuntergang (=Tageslänge) schwanken im Laufe des Jahres zwischen 8 und 16 Stunden bezogen auf Breite 50° Nord. Auf nördlicheren Breiten wächst die Tageslänge im Sommer weiter an und nimmt im Winter weiter ab. Auf südlicheren Breiten werden die jahreszeitlichen Unterschiede in der Tageslänge geringer. Am Äquator beträgt die Tageslänge das ganze Jahr hindurch rund 12 Stunden - Tag und Nacht sind fast von gleicher Dauer.

Breitenabhängige Dämmerungen ...mehr